American Staffordshire Mischling

Herbert

Rasse: American Staffordshire Mischling

Alter: geboren 08.2016

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Größe: mittel

Kategorie: fortgeschrittene Hundeerfahrung notwendig

Herbert kam wegen Überforderung nach einem Jahr aus der Vermittlung zurück. Die Besitzer haben sich allerdings wirklich viel Mühe gegeben und haben diverse Hundetrainer konsultiert. Aber manchmal passt es einfach nicht. Da ist es gut, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen.

Unser Herbert hat eine gute Leinenführigkeit. Das Hauptproblem besteht im Moment mit anderen Hunden. Obwohl er mit einem Border Collie zusammengelebt hat, sind Hundebegegnungen sehr anstrengend. Er steigert sich dann gerne rein und ist nur sehr schwer abrufbar. Wichtig ist hier ein gutes Timing, hat man rechtzeitig seine Aufmerksamkeit, lassen sich diese Situationen positiv für ihn bewältigen. Für alle Seiten wird es sicherlich entspannter sein, wenn er künftig der alleinige Prinz in der Familie sein darf.

Grundsätzlich ist er freundlich mit Menschen, aber bei Radfahrern oder Joggern geht mit ihm ab und an mal der Gaul durch. Somit sind Spiele (wie z. B. Bällchen schmeißen), die die Gier nach Bewegungsreizen unterstützen, nun erstmal tabu.

Frustbewältigung gehört nicht gerade zu seinen Stärken. Ganz Terrier versucht er, seinen Dickschädel durchzusetzen. Er bleibt erst charmant, wird aber bei zunehmendem Druck auch ungehalten. Daran muss in jedem Fall mit klaren Regeln und Konsequenz gearbeitet werden.

Unser Hundetrainer hat das Training aufgenommen und mit ihm z. B. auch schon mal einen Bahnhofsbesuch getestet. Herbert war entspannt und hat das gut gemeistert. Trotzdem sehen wir den jungen Rüden bevorzugt in einer ländlichen und reizarmen Umgebung.

Bitte beachten Sie, dass Herbert nur in einen kinderlosen Haushalt ohne weitere Tiere vermittelt wird!!

Tja, das ist schon eine Nummer. Wir sehen aber – trotz schwierigen Tierheimumfelds – bei kompetenter Führung wunderbare Fortschritte. Zu seiner Gassigeherin hat er schon sehr schön Bindung aufgebaut und durfte auch schon mal mit ihr nach Hause über mehrere Tage. Dort war er ruhig und ganz brav. Alleinsein hat er auch problemlos bewältigt.

Interessenten werden in jedem Fall von der Hundeschule Royal Steps begleitet und fachlich unterstützt.

Wo sind nun die Bollerkopp-Fans, die sich nicht scheuen, Zeit und Energie aufzuwenden? Die nicht gleich wegrennen, wenn es etwas schwierig wird? Wenn Sie zu den Menschen gehören, die mit ihrem Hund wirklich durch dick und dünn gehen, in guten wie in schlechten Zeiten, dann freut sich Herbert über Ihren Besuch.

Lerne Herbert kennen