Mischling

Meduna

Rasse: Mischling

Alter: unbekannt

Geschlecht: Hündin

Größe: mittel

Kategorie: fortgeschrittene Hundeerfahrung notwendig

Hübsche und goldige Meduna. Trotzdem hat der aufmerksame Leser gleich erkannt: fortgeschrittene Hundeerfahrung notwendig.

Was sie erlebt hat, kann sie nicht erzählen, aber es war nicht viel Gutes. Dies hat sie zu einer unsicheren Hündin werden lassen, die sich entschlossen hat nach vorne zu gehen. Dies zeigt sich besonders extrem beim Anleinen. Kommt man mit der Leine zu nah Richtung Halsband, versteht sie absolut keinen Spaß.

Gassi gehen, kuscheln, andere Hunde alles völlig entspannt. Draußen zeigt sie ein anderes und äußerst liebenswertes Gesicht.

Interessenten müssen Durchhaltevermögen zeigen: Bindung aufbauen durch Gassi gehen und im nächsten Schritt das eigenständige Anleinen üben. Sie sind aber nicht allein, unser Hundetrainer wird Sie in jedem Fall unterstützen.

Meduna wird nur in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder oder andere Tiere vermittelt. Sie sollten kein Problem damit haben, dass Meduna mit Maulkorb geführt wird und anfänglich unter Umständen teilweise auch im häuslichen Umfeld diesen tragen muss. Im Zwinger zeigt sie sich ernsthaft aggressiv bei Annährung von Menschen außerhalb ihrer Bezugsperson. Sie sollten in der Lage sein, ihr mit Ruhe und Souveränität zu begegnen. Regeln, Konsequenz und Routine sind die Grundlagen für eine gute Entwicklung. Nicht zu verwechseln mit Strenge – sicherlich braucht sie die eine oder andere klare Ansage und Grenze, aber keinesfalls Aggressivität.

Sie sehen, Anfänger – auch ambitionierte – sind hier einfach keine Chance für Meduna. Zeit für Experimente gibt es für die Hündin einfach nicht, sie hat es verdient, dass sie bei den richtigen Menschen nun ankommen darf. Mitleid ist hier ein schlechter Berater.

 

Lerne Meduna kennen